Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wir beantworten Ihre Fragen auch gerne per Email (info@udos-digiscan.de) oder - während der Geschäftszeiten (Mo-Fr, 8:00 bis 16:00 Uhr) - telefonisch (0511-37396291).

Reicht es aus wenn ich mit 1800dpi und ohne Fehlerkorrektur scannen lasse?

In der Regel reicht es völlig aus, die Bilder so scannen zu lassen, wenn sie einigermassen sauber sind. Bei 1800dpi ist am Bildschirm kein Unterschied zu höheren Auflösungen zu sehen. Wenn man Papierbilder macht, reicht es ebenfalls bis 20x30. Wenn man größere Fotos machen will, sollte man 2400dpi nehmen.

Ich möchte den Rechnungsbetrag vorab überweisen - wie lautet Ihre Bankverbindung?

Eine Bitte: überweise uns kein Geld vorab. Bei der Vielzahl der Bankgutschriften ist die Zuordnung unaufgeforderter Zahlungen kaum möglich.

Nachdem Ihre analoge Quelle mit dem unterschriebenen Auftragsformular bei uns angekommen ist, senden wir Ihnen per eMail eine Vorab-Rechnung mit einer Rechnungsnummer. Dies geschieht in der Regel am Tag der Ankunft Ihres Paketes.

Wenn Sie es sehr eilig habst und Ihnen die Banklaufzeit einer Überweisung zu lange erscheint, so steht Ihnen die Nachnahme-Option zur Verfügung.

Ansonsten setzen Sie sich bitte mit unserem Kundenservice (0511 37396291, Mo-Fr, 8:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr) in Verbindung.

Probleme mit der Anzeige oder Ausdruck des Auftragsformulares?

Senden Sie uns eine Email (udos-digiscan@udos-digiscan.de mit dem Text "Auftragsdokument bitte per Fax an ...") und ihrer Faxnummer. Oder rufen Sie uns einfach an: 0511 37396291. Wir kümmern uns darum!

Wie verpackt man die Dias am besten?

Lass die Dias am besten in ihren Magazinen. Die Magazine werden von den Scannern so verarbeitet, wie es ein Diaprojektor tut.

Vermeide Lücken in den Magazinen, da diese als Bild mitgescannt werden. Allerdings müssen die Magazine nicht bis zur letzten Position voll sein.

Achten Sie darauf, dass die Bilder auch "kopfüber" in den Magazinen stehen, damit sie ein nachträgliches Spiegeln der Bilder mit einer Software vermeiden. Wir können dies nicht bei jedem Bild nachprüfen.

Die Klappen an den Magazine sollten Sie mit Tesafilm o.ä. verkleben, damit diese nicht unter Druck (beim Transport) aufgehen. Es besteht sonst die Gefahr, dass die ersten Dias auf den Stangen herausfallen und dann lose im Paket liegen. In diesem Falle melden wir uns natürlich bei Ihnen sofort, um die richtige Zuordnung der Dias zu erfragen.

Ansonsten ist der Versand per Post oder anderen Transportunternehmen erfahrungsgemäß wesentlich sicherer als ihr Ruf. Unsere Kunden hatten bisher noch nie einen Diaverlust zu beklagen.

Welchen Namen bekommen die gescannten Bilder auf der DVD?

Wenn Sie Ihre Magazine mit einem Namen versehen (z.B. "Urlaub 1987") oder nummerieren, so werden wir die gescannten Bilder auch in gleichlautende Verzeichnisse auf der DVD speichern.

Was ist ICE?

ICE ist die Abkürzung für Image Correction & Enhancement und ist ein hardwarebasiertes Verfahren zur Entfernung von Staub und Kratzern auf gescannten Dias.

Kann man ICE nachträglich anwenden?

Nein, weil das ICE-Verfahren ein hardwarebasiertes ist und nicht allein von einer Software (Bildbearbeitungsprogramm) durchgeführt werden kann.
ICE tastet das Bild vor dem Scan im infraroten Bereich ab; Staub und Härchen werden erkannt und das Bild an diesen und nur an diesen Stellen korrigiert.